Simone Rudolph
Installation auf str÷er-Megalights
äWindö, 2008, Aquarell auf Papier, 28x32cm
äNixeö, Mischtechnik auf Leinwand, 2007, 120x130cm
äohne Titelö, 2006, Íl auf Leinwand 95x115cm



Charlotte Desaga
Letters to no one
2008
1-Kanal-Videoinstallation
Sound, abgedunkelter Raum, digitaler Bilderrahmen

Das Areal

Anl├Ąsslich der Fertigstellung des ersten Rheinauhafen-Teilabschnittes verwandelt sich das s├╝dliche Areal (KAP am S├╝dkai bis Kranhaus S├╝d) vom 16. bis 24. August 2008 zu einem tempor├Ąren Zentrum der k├╝nstlerischen und gestalterischen Pr├Ąsentation.

Als Sitz zahlreicher Unternehmen aus dem Bereich der Kreativwirtschaft und mit seinem ungew├Âhnlichen Architekturensemble bietet der neu gestaltete K├Âlner Rheinauhafen der jungen biennale new talents einen einzigartigen Rahmen f├╝r alle Arten der k├╝nstlerischen Pr├Ąsentation.

Entlang des Boulevards und der Rheinpromenade befinden sich hier im Zentrum K├Âlns auf jeweils rund 1.000 Metern zahlreiche In- und Outdoorbereiche f├╝r Ausstellungen und Vorf├╝hrungen in einem sich hochgradig entwickelnden kreativwirtschaftlichen Umfeld.