Logo






nans
On Produceability
international zusammengesetzte und organisierte Gruppenausstellung

new talents 2008 – die junge biennale köln
16. bis 24. August 2008 im Rheinauhafen Köln - immer ab 12.00 Uhr

new talents, die junge biennale köln, präsentiert vom 16. bis 24. August 2008 Nachwuchskünstler aus den Sparten Medien, Kunst, Film, Musik und Design im Kölner Rheinauhafen mit seinem einzigartigen Architekturensemble.

Wie kaum eine andere Stadt Deutschlands hat sich Köln durch seine Hochschulen von - auch international - herausragendem Ruf zu einer Hochburg der künstlerischen und gestalterischen Ausbildung entwickelt.
new talents 2008 setzt hier ein Zeichen und präsentiert erstmals gemeinsam ausgewählte Absolventen der

Kunsthochschule für Medien,
Hochschule für Musik Köln,
ifs internationale filmschule köln,
Köln International School of Design und der
Kunstakademie Düsseldorf.

Insgesamt über 50 Absolventen der letzten vier Jahre wurden ausgewählt. Die Biennale spürt dabei die zunehmende Tendenz eines Crossovers der Sparten auf, in der eindeutige Zuordnungen wegfallen. Nicht selten haben die beteiligten Absolventen ein fächerübegreifendes Zweitstudium absolviert.

Der neu gestaltete Rheinauhafen bietet für das vom FUHRWERKSWAAGE Kunstraum e.V. und der Media Kultur Köln GmbH veranstaltete Projekt einen einzigartigen Rahmen. Mit einem attraktiven Mix aus denkmalgeschützter Architektur und neuen städtebaulichen Highlights entwickelt sich der Rheinauhafen zu einem kreativwirtschaftlichen Zentrum Kölns. new talents 2008 stellt somit mit seinem noch nie da gewesenen Ausstellungskonzept einen dem innovativen Charakter des Areals entsprechenden Auftakt zur Eröffnung des Rheinauhafens dar.

Entlang des Boulevards, der Passagen und Innenräume lässt das Areal den Besucher neue Möglichkeiten künstlerischer Präsentation und Kommunikation entdecken. Vielfältige Begleitveranstaltungen in Form von Bühnenprogrammen, Langen Filmnächten, Live-Performances sowie Symposien und Fachdiskussionen laden zum gemeinsamen Austausch ein.