Bieling | Heydekamp | Klotsch | Zelmer
talking towers
2008
interaktive Videoprojektion



Sven Hahne & Matthias Muche
Mnner mit Motoren
elektroakustische Konzerte mit Videoprojektionen

Die Hochschulen

Erstmals gemeinsam stellen bei der jungen biennale new talents ausgewählte Absolventen fünf herausragender künstlerischer und gestalterischer Hochschulen des Rheinlandes sich und ihre Arbeiten vor.

Das Rheinland hat sich durch seine Hochschulen von - auch international - hervorragendem Ruf zu einer Hochburg der künstlerischen und gestalterischen Ausbildung entwickelt. new talents präsentiert im zweijährigen Turnus die Nachwuchstalente dieser erstklassigen Hochschulen Kölns und Düsseldorfs:

Kunsthochschule für Medien
Die Kunsthochschule für Medien Köln wurde 1990 gegründet und bietet ein spezielles und einmaliges Ausbildungskonzept an: Statt die Bereiche Film, Fernsehen, Kunst, Design und Theorie voneinander zu trennen, werden sie in einem Studiengang mit dem Abschluss Audiovisuelle Medien (Diplom) integriert.

Hochschule für Musik Köln
Die Hochschule für Musik Köln gehört zu den traditionsreichsten und renommiertesten Musikhochschulen in Europa. Sie bietet eine Exzellenzausbildung in der vollen Breite aller künstlerischen, musikwissenschaftlichen und musikpädagogischen Fächer und eine damit verbundenen Dichte und Bandbreite des Studienangebots.
Die Chance zu konsequenter Interdisziplinarität, ein Potential für innovative Entwicklungen und Impulse (Jazz, zeitgenössische Musik, Kammermusik u.a.) und nicht zuletzt die internationale Vernetzung mit z.Zt. 39 hochrangigen Partnerhochschulen in 22 Ländern innerhalb und außerhalb Europas zeichnen die Hochschule für Musik Köln aus.

ifs internationale filmschule köln
Von der Landesregierung Nordrhein-Westfalen und der Filmstiftung Nordrhein-Westfalen wurde ein Ausbildungskonzept entwickelt, das professionell Spitzenkräfte für die Film- und Fernsehwirtschaft ausbildet. Die ifs ging Anfang 2000 aus den erfolgreichen Modellen der Schreibschule Köln e.V. und der Filmschule NRW e.V. hervor – mit dem Ziel, die Angebote weiter auszubauen.

Köln International School of Design
Die zwölf Lehrgebiete der KISD arbeiten interdisziplinär und problemorientiert in Projekten und Seminaren zusammen. Diese Schnittmengen fokussieren bestimmte temporäre Themenfelder, die die Grundlage für eine inhaltliche, problemorientierte Ebene der gestalterischen Auseinandersetzung darstellt. Die Verdichtung schafft ein deutlicheres Profil und erleichtert die Interaktion mit dem an anderen Hochschulen vorhandenen Know-how. Themenschwerpunkte sind beispielsweise Gesundheitswesen, Mobilität, Arbeitswelt, Wissens- und Bildungsorganisation aber auch Fragestellungen der Empirie und Systematik der Zeichen oder Horizonte der Gestaltbarkeit.

Kunstakademie Düsseldorf
Die Akademie als Hochschule, aber auch ihre Künstler (Professoren und Absolventen) genießen hohes nationales und internationales Ansehen. Bereits im 19. Jahrhundert („Düsseldorfer Malerschule”) waren viele der berühmtesten Künstler Deutschlands Düsseldorfer Absolventen. Seit den fünfziger Jahren behauptet die Kunstakademie eine ähnlich bedeutende Stellung für die Kunst der Gegenwart. Dies äußert sich etwa durch maßgebliche Beteiligungen an internationalen Ausstellungen (z.B. der Biennale Venedig). Die Künstler der Akademie repräsentieren die internationale Kunstszene, viele zählen zu ihren bekanntesten Protagonisten.


Insgesamt über 50 Absolventen der letzten vier Jahre aus den Sparten Medien, Kunst, Film, Musik und Design wurden ausgewählt. Die Biennale spürt dabei die zunehmende Tendenz eines Crossovers der Sparten auf, in der eindeutige Zuordnungen wegfallen. Nicht selten haben die beteiligten Absolventen ein fächerübegreifendes Zweitstudium absolviert.