Lexus Logo






Katrin Heinz
Hay que inventar! Umgenutztes, Erfundenes und Wiedererfundenes aus Kuba
2008
Trinkglas aus Havana Club-Flasche



Marco Siebertz
100 Cups
100 Variationen von Kaffeebechern

LEXUS AWARD NEW TALENTS – CROSSOVER

Interdisziplinäres Denken und Handeln sind heute wichtiger denn je. Die Kombination von Informationen, Wissen und Ansätzen aus unterschiedlichen Bereichen, also die spartennegierende Grenzüberschreitung, bringt Vorteile – und Vorsprung.

Aus dem eigenen Verständnis für Innovation und interdisziplinäres Denken und Handeln heraus stiftet Lexus der Biennale new talents fünf Preise á 4.000 Euro, die innerhalb des Teilnehmerkreises 2008 vergeben werden. Hierbei sollen solche künstlerischen und gestalterischen Arbeiten, Präsentationen, Vorführungen und Ansätze gewürdigt werden, die grundsätzlich spartenübergreifend angelegt sind und ein interdisziplinäres Arbeiten sichtbar werden lassen.


Lexus


Der LEXUS AWARD NEW TALENTS – CROSSOVER will junge Talente aus den beteiligten fünf Bereichen zu spartenübergreifendem Denken und Arbeiten ermuntern.

Eine kompetente Jury mit Fachleuten aus mehreren Bereichen wird während der Laufzeit der Biennale die Preisträger ermitteln und auszeichnen. Dieser Jury gehören an:

Dr. Volker Adolphs, Ausstellungsleiter Kunstmuseum Bonn
Katja Baudin-Reneau, stellvertr. Dirketorin Museum Ludwig Köln
Horst Peter Koll, Chefredakteur film-dienst
Dr. Stefan Kraus, Direktor KOLUMBA Museum Köln
Manu Lange, Lange+Durach. Büro für Gestaltung
Dr. Hermann-Christoph Müller, Musikreferent der Stadt Köln

Die Verleihung des Lexus Award CROSSOVER und die Gewinner